Home Ferienwohnung Normandie Privat Uncategorized Urlaub mit Hund

Planen Sie Ihren Urlaub 2023 im Normandie-Ferienhaus

Das alte Jahr – es ist vorbei. Haben Sie auch das Gefühl, dass so ein paar Tage fehlen? Vor allem Tage am Strand, in der Normandie, auf dem Cotentin? Dann nehmen Sie sich „zwischen den Jahren“ Zeit, Ihren Urlaub 2023 in Ihrem Ferienhaus von privat in der Normandie zu planen.

 

Beitragsbild Dezember

Zu nahezu jedem Zeitpunkt in 2023 haben gibt es auf La Bourdonnerie für Sie noch ein freies Plätzchen, aber wenn Sie sich Ihren Wunschzeitraum in Ihrem hundefreundlichen Ferienhaus in der Normandie sichern wollen, sollten Sie rechtzeitig reservieren. Welche Häuser wann noch frei sind, erfahren Sie im Buchungskalender!

Diese Vorteile bietet Ihnen La Bourdonnerie für Ihren Urlaub mit Hund in der Normandie

Insgesamt stehen Ihnen vier unterschiedliche Ferienhäuser auf La Bourdonnerie zur Verfügung. La Lapinière bietet Platz für vier Erwachsene und vier Kinder. La Vacherie offeriert Platz für sechs Personen. Rustikal und gemütlich ist Le Pressoir für bis zu vier Personen. Diese drei Ferienhäuser befinden sich auf dem Hofgelände von La Bourdonnerie. Jedes der Häuser hat einen separaten, kleinen Privatgarten, zum Grillen und Chillen. Ein paar Schritte Richtung Vesly führen Sie zum vierten Ferienhaus La Fontaine mit zwei Schlafzimmern für vier Menschen. Dieses Häuschen hat einen separaten Garten.

Der Pool auf La Bourdonnerie

Der Pool sorgt an heißen Tagen für Erfrischung

Darüber hinaus bietet Ihnen La Bourdonnerie viele Annehmlichkeiten für Zwei- und Vierbeiner. Der große, parkähnliche Garten lädt zum Verweilen ein. Besondere Attraktion ist der beheizte Pool, den Sie mit allen Gästen teilen. Ihre Kinder freuen sich besonders über die vielen Spielgelegenheiten und mit Ihrem Hund können Sie über den Pfad in der wunderschönen Wildblumenwiese wandern, einzig umgeben von Stille und Natur.

Wann ist die beste Reisezeit für die Normandie?

Die Normandie ist zu jeder Jahreszeit lohnenswert. Im Winter verzaubern Sie die schnellen Wetterwechsel und die unvergleichlichen Lichtstimmungen. Mit etwas Glück ist es sogar im Februar schon frühlingshaft warm. So richtig startet die Saison aber erst im April – vorher haben Sie die Halbinsel Cotentin wirklich für sich alleine. Ab dem Frühjahr laden die ersten Feste zu einem Besuch ein, die Museen haben ab der französischen Osterferien zumeist ebenfalls geöffnet. Mai und Juni sind die idealen Reisemonate für alle, die nicht auf die Ferien angewiesen sind oder in den Pfingstferien in die Normandie reisen möchten. Die Temperaturen sind meist angenehm und vor allem für alle, die gerne wandern, Rad fahren oder sich anderweitig sportlich betätigen möchten, ideal.

Border Collie wälzt sich am Strand

Hier bin ich Hund, hier darf ich sein!

Sommer, Sonne und Strand in der Normandie

Juli und August sind absolute Hochsaison und Sie werden über das vielseitige Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein überrascht sein: Konzerte, Flohmärkte, Mittelalterfeste und Partys erwarten Sie, in den Küstenorten nur unweit Ihres Ferienhauses mit Hund in der Normandie werden zudem zahlreiche Animationen den ganzen Sommer über geboten. Und keine Angst: Auch für den entspannten Strandspaziergang mit Hund gibt es im Sommer genügend Platz. Viele Strände an der Westküste des Cotentin sind in der Hochsaison auch für Hunde erlaubt. Eine Übersicht finden Sie auf chiennormandie. Sowohl im Juli als auch im August gibt es noch freie Restzeiten auf La Bourdonnerie.

Beschauliches Jahresende in der Normandie

Der Herbst wird im September eingeläutet. Ein echtes Highlight ist La Foire de Lessay, der große Jahrmarkt mit Rummelplatz, Verbraucherausstellung, Vieh- und Krämermarkt, der immer am zweiten Wochenende im September stattfindet. Der September verwöhnt Sie mit angenehmen Temperaturen, sogar das Wasser ist noch warm, lediglich in den Abendstunden kann es etwas frisch werden. Der Oktober ist meist golden und lockt Sie mit ruhigem Herbstwetter in die Normandie. Das Wetter im November in der Normandie ist oft überraschend und vom Einfluss westlicher Winde geprägt und auch im Dezember bleibt es eher unbeständig. Doch gerade diese zwei Monate sind perfekt, wenn Sie eine Auszeit vom Alltag brauchen. Das Leben in der Normandie ist herrlich entschleunigt im Frühwinter, ab Dezember können Sie kleinere Weihnachtsmärkte rund um Ihr Ferienhaus in der Normandie besuchen.

Das erste, zweite, dritte Mal in der Normandie – Ihre Reisevorbereitung

Sind Sie das erste Mal in der Normandie? Der Reiseführer Normandie im Michael Müller Verlag gilt zu Recht als ein Standardwerk. Der Autor Ralf Nestmeyer ist seit Jahrzehnten von der Normandie fasziniert. Im Reiseführer Normandie nimmt er Sie auf 456 Seiten mit auf die Reise durch die geschichtsträchtige Region. Angereichert sind die Beschreibungen mit Farbfotos, Karten und Plänen, sowie GPS-Tracks für Wanderungen und Touren und einer herausnehmbarer Faltkarte. Bestellen können Sie das Buch mit der ISBN 978-3966850049 im lokalen Buchhandel oder online.

Reiseführer mit Hund in der Normandie

Zwei Border Collies in der Normandie

Meine Border Collies sind unbestechliche Tester für die besten Ausflugsziele mit Hund.

Wenn ein Hund mit zu Ihrer Familie gehört, dann lege ich Ihnen den Online-Reiseführer von chiennormandie ans Herz. Der Schwerpunkt liegt auf der Westküste der Manche, wo sich auch Ihr Ferienhaus von privat befindet. Für Ersttäter empfehle ich den Anfängerleitfaden mit allen Basics, die Sie für einen entspannten Urlaub mit Hund in der Normandie brauchen.

Geheimtipps für die Normandie

Coverfoto Abseits der ausgetretenen Pfade

50 Tipps für die Normandie

Eine wunderbare Mischung aus bekannten Reisezielen, Routen durchs Land und echten Geheimtipps liefert das neu erschiene Buch „50 Tipps abseits der ausgetretenen Pfade“ von Hilke Maunder. Auf 253 Seiten finden Sie alles, was das Herz begehrt, Infos zu Käse und Calvados, zur Vélomaritime oder auch zum ersten normannischen Weingut und den Craftbieren. Dazu kommen echte Perlen aus allen fünf Départements der Normanie, etwa die Forêt d’Eawy im Pays de Bray, der pittoreske Ort Lyons-la-Forêt in der Eure, der Perche in der Orne oder der Château de Crèvecœur im Calvados. Auch in der Manche hat Hilke Maunder, die Vielen sicher von der Webseite meinfrankreich.com bekannt ist, so manchen touristischen Rohdiamanten aufgespürt. Erschienen ist das Buch im Verlag 360° medien, ISBN 978-3-96855-300-9.

Coverfoto "Glücksorte in der Normandie

Dieses Buch macht schon beim Lesen glücklich!

Und wenn Sie wirklich das alles schon kennen, dann bestellen Sie „Glücksorte in der Normandie“, das Hilke Maunder zusammen mit Barbara Kettl-Römer verfasst hat. Die beiden Autorinnen verraten Ihnen in „Glücksorte in der Normandie“, „wo die schönste Strandbar an der Seine liegt, für welche Brioches es sich lohnt, ins Tal der Saire zu fahren, und wo noch echter Camembert aus Rohmilch hergestellt wird. (…) Die Mischung ist bunt, für jeden ist etwas dabei. Manche der 80 Tipps sind bekannt, andere eher versteckt, oft lohnt ein zweiter Blick.“ Schon allein das Lesen des Buchs macht glücklich, und es gibt wirklich so viele versteckte Schönheiten zu entdecken, dass Sie selbst als langjähriger Normandie-Urlauber noch Überraschungen erleben. Versprochen! Erschienen ist das Buch im Droste Verlag, ISBN: 978-3770022243

Zu guter Letzt: Ihre Urlaubslektüre

Coverfoto Das Grab am Havre

Das Grab am Havre – Krimi vom Cotentin

Lieben Sie es, im Urlaub so richtig in einem guten Roman zu schmökern? Die Verfasserin dieser Zeilen hat den letzten Winter genutzt und ihren ersten Krimi geschrieben. „Das Grab am Havre“ spielt sozusagen direkt vor der Haustür Ihres Normandie-Ferienhauses, Sie können mitten ins Abenteuer abtauchen und sich die Schauplätze des Romans vor Ort anschauen. Darum geht‘s: Eigentlich wollte die Protagonistin Brigitte zusammen mit Hund, Kater und altersschwachem VW-Bus in der Normandie eine neue Lebensperspektive finden, da gräbt ihr Border Collie Belmondo eine Leiche aus. Zusammen mit geheimnisvollen Aufzeichnungen auf Deutsch, die die Polizei in Frankreich nicht zu entschlüsseln vermag. So heftet sich denn Brigitte zusammen mit dem deutschen Geologen Friedrich und der normannischen Schäferin Camille auf die Spuren des unbekannten Toten. Auch der Border Collie Belmondo darf zur Aufklärung des Falls beitragen und seine neugierige Nase überall reinstecken. „Das Grab am Havre“ ist im Piper-Verlag erschienen (ISBN: 978-3492506120.)

Und – sehen wir uns nächstes Jahr in der Normandie?

Dieser Beitrag wurde unter Ferienwohnung Normandie Privat, Uncategorized, Urlaub mit Hund veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.