Feedback:

[:de]Haben Sie sich schon eingeigelt? Alle Geschenke besorgt, die Plätzchen gebacken? Im Winter wird es auf dem Cotentin beschaulich. Manchmal stürmisch. Oft regnet es, ganz selten schneit es. Letzteres ist dann aber das Thema!

Sehr früh schon erwacht der Frühling im Cotentin und die ersten Blumen strecken ihre Blüten in die Sonne.
Vor allem ist der Winter aber die Zeit, in der gearbeitet wird, um alles für die kommende Saison vorzubereiten. Und wer nächstes Jahr auf dem Cotentin Urlaub machen will, der bucht jetzt sein Ferienhaus mit Hund in der Normandie. Überlegt, welche Sehenswürdigkeiten auf die Agenda sollen, freut sich auf lange Standspaziergänge, die erste Blütenpracht. Bereits ab Mitte, Ende Februar beginnen in geschützten Lagen die Mimosen zu blühen. Spätestens im März können Sie überall die kräftigen gelben Blüten entdecken, die den Frühling ankündigen. Ursprünglich kommen die schnell wachsenden Bäume aus Australien, doch auch in Frankreich, vor allem im Süden, sind Mimosen beliebt. An der Côte d‘Azur gibt es sogar eine Mimosen-Route. So weit müssen Sie gar nicht fahren: Auf dem Cotentin können Sie die gelben Schönheiten in vielen Gärten rund um Ihr Ferienhaus entdecken.

Der Havre de Geffosses ist eine wilde, eigentümliche Naturlandschaft. Überall in der Natur können Sie das Leben erwachen sehen. Amphibien machen sich auf den Weg in ihre Laichgebiete. Zarte Blüten blinzeln in die Märzsonne. Wenn es über die Wintermonate geregnet hat, können Sie in den Marais du Cotentin et du Bessin noch die Reste der winterlichen Seenlandschaft erhaschen, die alljährlich daran erinnert, dass einst Sümpfe und Moore das Bild des Landesinneren bestimmt haben. Die Sumpflandschaft ist – zusammen mit den Havres an der Westküste und der Réserve Naturelle Domaine de Beauguillot an der gegenüberliegende Küste bei Carentan – ein wichtiges Gebiet für überwinternde und durchziehende Zugvögel.

Der Natur auf der Spur – begegnen Sie der wilden Seite des Cotentin

Begeben Sie sich auf Entdeckungstour – und nehmen Sie ein Fernglas oder ein großes Teleobjektiv mit.
Entlang des Havres de Geffosses südlich Ihres Ferienhauses La Bourdonnerie ist ein kleiner Naturlehrpfad entstanden. Aus den Beobachtungsposten haben Sie einen guten Blick auf die urwüchsige Landschaft der Salzwiesen, ohne Wild und Vögel zu stören. Solche Unterstände finden Sie übrigens auch entlang des Weges durch die Réserve Naturelle Domaine de Beauguillot. Beide Wege sind circa zwei Kilometer lang und laden für einen kurzen Spaziergang mit Hund ein.
Tausenden von Zugvögeln dient der Havre de Gefosses im Frühjahr als Rastplatz.

Spannende Naturerlebnisse werden Ihnen im Maison du Parc in Sainte-Come-du-Mont vermittelt. Der Eintritt ist von Weihnachten bis einschließlich 17. März 2019 frei. Leider sind Hunde hier, wie auch im besonders sensiblen Bereich der Marais des Ponts d‘Ouve, der sich an das Gelände des Informationszentrums anschließt, nicht erlaubt.

Die Regenfälle des Winters verwandeln die Marais zwischen Lessay und Carentan in eine zauberhafte Seenlandschaft, die Sie noch im Frühjahr bewundern können.
Und noch ein Naturphänomen erwartet Sie im Frühjahr: Die Grand Marées, die großen Springfluten an der Westküste der Manche. Besonders beeindruckend sind diese am Mont-Saint-Michel, wenn der Klosterberg wieder zur Insel wird. In der Nähe Ihrer Ferienwohnung können Sie das Schauspiel in den Havres beobachten, zum Beispiel in Portbail. Termine im Frühjahr 2019 sind vom 21. bis 24. März und am 20. und 21. April.

Karneval und Zirkuskunst – besondere Veranstaltungen in der Normandie im Frühjahr

Der Karneval in Granville steht auf der Liste des immartiellen Kulturerbes. Foto: Norbert Delauney.
Für Karnevalisten hält der März noch einen echten Leckerbissen bereit, denn schließlich geht die tolle Zeit 2019 bis Anfang März. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Ferienhaus von privat in der Normandie verweilen, sollten Sie einen Besuch des Carnaval de Granville vom 1. bis 5. März einplanen. Das Event ist der einzige Straßenkarneval in der Normandie und wurde von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

Zum Schluss noch ein echter Geheimtipp: Das Festival Spring! bringt den Zirkus in die Normandie und stellt wilde und neue Zirkuskunst in den Mittelpunkt. Junge Zirkustalente bekommen hier eine Bühne. Rund 60 Veranstaltungen finden in der gesamten Normandie statt. Das Spring!-Festival dauert vom 1. März bis zum 5. April, das gesamte Programm ist ab dem 8. Januar 2019 online verfügbar.

Text und Fotos: Barbara Homolka[:]