Feedback:

[:de]Im April erwacht die Normandie so langsam aus ihrem Winterschlaf. Sehenswürdigkeiten und Restaurants haben sich für die neuen Gäste herausgeputzt. Die ersten Feste und Flohmärkte finden unter freiem Himmel statt. In diesem Beitrag verrate ich Ihnen, was Sie rund um Ihr Ferienhaus in der Normandie diesen Monat erwartet und was Sie zusammen mit Hund unternehmen können.

So wird in Frankreich Ostern gefeiert

Ostern wird übrigens auch in der Normandie gefeiert. Der Osterhase kann aber in fast ganz Frankreich genüsslich mitfeiern, denn er muss keine Eier verstecken. Das besorgen hierzulande die Glocken. Sie fliegen an Karfreitag nach Rom, wo sie sich den päpstlichen Segen abholen. Gesegnet sind sie auf dem Rückflug in der Osternacht zudem mit allerhand Süßigkeiten, die sie im Flug allerdings verlieren. Deshalb begeben sich die französischen Kinder auf die „chasse aux œufs“, die Eierjagd. Der Ostermontag ist auch in Frankreich ein gesetzlicher Feiertag, der Karfreitag hingegen wird nur kirchlich begangen und ist somit ein „normaler“ Arbeitstag.

Ein Ausflug in den Süden der Manche

Wenn Sie um die Osterzeit herum Urlaub in Ihrem Ferienhaus in der Normandie machen, lohnt ein Abstecher an den Mont-Saint-Michel. Denn hier erwartet Sie ein Naturschauspiel, das einzigartig in Europa ist: Das Phänomen der hohen Springfluten lässt sich vom 17. bis 23. April beobachten und am Ostersamstag (8.43 Uhr und 21.05 Uhr) und Ostersonntag (9.22 Uhr) wird der berühmte Klosterberg wieder zur Insel. Und wenn Sie schon mal in der Bucht des Mont-Saint-Michel sind: Verbinden Sie Ihren Ausflug doch mit einem Abstecher ins bretonische Cancale. Direkt am Meer frische Austern schlürfen: Unbezahlbar! Einen völlig anderen Blick auf den Mont-Saint-Michel können Sie von Mortain im Landesinneren der Manche werfen. Hoch über dem kleinen Städtchen erhebt sich die kleine Kapelle Saint-Michel. Gute Fernsicht vorausgesetzt, können Sie von hier aus weit über das Land bis zum Mont schauen, der 40 Kilometer entfernt ist. Verbinden lässt sich dieser Ausflug mit einer kleinen Wanderung an die beiden Wasserfälle des Ortes, die Grande Cascade und Petite Cascade. Die Grande Cascade ist mit rund 25 Metern der größte Wasserfall im Westen Frankreichs. Bitte beachten Sie, dass der Weg hinunter über grob gehauene Granittreppen erfolgt und deshalb wirklich nur für Menschen und Hunde mit ausreichender Trittsicherheit geeignet ist.
Schloss in Mortain

Mortain Cascade

Events rund um Ihr Ferienhaus im April

Sie müssen aber nicht in die Ferne schweifen, wenn Sie im April Urlaub im Normandie-Ferienhaus machen. Schauen Sie doch mal bei diesen örtlichen Events vorbei:

Zutaten für Ihr perfektes Ferienhaus-Dinner

Apropos Markt: Frische Zutaten für Ihr Ostermenü bekommen Sie auf den Märkten in der Region. Unmittelbar in der Nähe Ihres Ferienhauses in der Normandie finden Sie den Marktflecken La-Haye-du-Puits. Der Wochenmarkt findet immer Mittwoch Vormittag statt. Hier bekommen Sie frisches Gemüse, Fleisch und Fisch, Kekse und Calvados, Haushaltswaren, Spielzeug und Bekleidung. Und wenn Sie nach dem Rundgang der kleine Hunger überkommt, können Sie sich an einem der Grillstände oder bei den Foodtrucks stärken. Bei mir jedenfalls gehört die feine Bratwurst zum Abschluss eines gelungenen Markttages. Bon Appétit!
Markt La Haye du Puits
Text und Fotos: Barbara Homolka[:]