Home Sehenwerts in der Normandie

Gute Unterhaltung – Events 2019 rund um Ihr Ferienhaus auf dem Cotentin

Die Normandie sorgte 2018 zweimal für Schlagzeilen im Tourismusbereich: Zum einen platzierte Lonely Planet die Region unter die Top-10-Destinationen, die man in 2019 bereisen sollte. Zum anderen steigerte sich die Anzahl der Besucher in der Normandie von 2017 auf 2018 um 5 Prozent. Damit liegt die Normandie auf Platz zwei hinter dem Großraum Paris. Der Grund: Mehr und mehr strömen ausländische Urlauber in die Normandie, nicht nur Asiaten, sondern vor allem Holländer und Deutsche. Und im Rekordsommer 2018 war es vielen Menschen im Süden schlichtweg zu heiß. Sie sind vor der Hitze in den kühleren Norden geflohen. Dieser Trend wird sich sicherlich auch 2019 fortsetzen. Zumal der Veranstaltungskalender prall gefüllt ist und zwei Großereignisse auf der Agenda stehen. Zum einen jährt sich die Invasion der Alliierten zum 75. Mal und zum anderen steigt die Armada in Rouen, ein Event der Extraklasse. Sie findet vom 6. bis 16. Juni statt. Die schönsten Windjammer der Welt werden sich dabei ein Stelldichein geben. Rund um das maritime Fest gibt es ein bunes Rahmenprogramm. Wenn Sie sich nicht unter die 10 Millionen Besucher mischen wollen: Anfang Mai ist die Fregatte l‘Hermione in Cherbourg. Sie wird am 4. Mai gegen 11 Uhr in Cherbourg eintreffen. Besichtigt werden kann die frégate de la liberté (Fregatte der Freiheit) dann am 4., 5. und 6. Mai. Rund um Ihre Ferienwohnung von privat bieten sich in 2019 interessante Veranstaltungen, die Sie besuchen können. Folgende Termine der nächsten Monate sollten in Ihren Kalender:

Foire aux bulots – Pirou – 27. und 28. April

Die Foire aux bulots leutet den Saisonstart ein. Es gibt nicht nur leckere Seeschnecken, sondern eine Vielzahl von Meeresfrüchten zu verkosten.

Eine der großen Traditionsveranstaltungen an der Côte des Havres ist die Foire aux Bulots in Pirou. Hier dreht sich alles um die leckeren Schneckchen, Bulots. Aber natürlich gibt es auch andere Spezialitäten aus dem Meer und vom Land zu verkosten. Abgerundet wird das Wochenende mit einem Rahmenprogramm und einem großen Flohmarkt. Der Eintritt ist frei, es wird aber eine kleine Parkgebühr erhoben.

Pierres en lumières – 18. Mai

Museen, Kirchen, Burgen öffnen bei Pierres en lumières nachts ihre Türen und sind kunstvoll beleuchtet. Dazu gibt es an verschiedenen Orten auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Entstanden ist das Festival in der Orne, mittlerweile beteiligen sich auch die Manche, der Calvados, Seine-Maritime und die Eure an der schönen Aktion. Das Festival beginnt um 20 Uhr und endet um 1 Uhr nachts.

Jazz sous les Pommiers – Coutances –25. Mai bis 1. Juni

Das Programm des Jazzfestivals Jazz sous les Pommieres in Coutances liest sich wie ein Who‘s who der internationalen Jazzszene. Den Veranstaltern gelingt es jedes Jahr, ein anspruchsvolles Programm zusammenzustellen. Neben den hochkarätigen Konzerten gibt es auch Straßentheater und Straßenmusik, die keinen Eintritt kosten. Das komplette Programm wird am 16. März bekannt gegeben.

D-Day Festival – 25. Mai bis 16. Juni

Das Normandy Airfield Camp geht vom 6. bis 9. Juni in
Bolleville über die Bühne. Man kann auch Rundflüge buchen.

Von Ende Mai bis Mitte Juni wird im Calvados und in der Manche der Landung der Alliierten vor 75 Jahren gedacht. Zum Jubiläum gibt es viele offizielle Gedenkveranstaltungen, an denen neben den Veteranen des Zweiten Weltkriegs auch Staatsoberhäupter aus aller Welt teilnehmen. Zusätzlich startet wieder das D-Day Festival, das zahlreiche Besucher mit einer Mischung aus Gedenkveranstaltungen, Militärflohmärkte, Befreiungsfesten und Konzerten anlockt. In den rekonstruierten Camps erfahren Sie hautnah, wie Amerikaner, Briten und Kanadier während der Befreiung der Normandie gelebt haben. Wenn Sie nicht nach Carentan, Ste-Marie-du-Mont oder Ste-Mère-Église fahtren möchten, können Sie am Wochenende 6. bis 9. Juni das Normandy Airfield Camp in Lessay besuchen.

Glisse-Festival – Barneville-Carteret 20. und 21. Juli

Glisse bedeutet so viel wie Gleitsport und so wird an diesem Wochenende den Strand von Barneville alles bevölkern, was gleitet. Das Gleiten wird dabei großzügig ausgelegt, gegleitet wird mit Drachen, Rollern, Skates, BMX- und Mountainbikes, Kites und Surfbrettern. Nicht nur zuschauen, sondern auch ausprobieren ist angesagt! Daneben wird für den Lebensraum Meer sensibilisiert und Musik aufgelegt. 20.000 Besucher waren letztes Jahr an den beiden Tagen auf dem Glisse-Festival.

Mittelalterfest – Bolleville – 27. Juli

Ende Juli startet in Bolleville ein familiäres
Mittelalterfest.

Alle zwei Jahre veranstaltet der Reitstall von Fabiola Buhagiar Leseigneur einen kleinen Mittelaltermarkt mit Showkämpfen, Bogenturnier, mittelalterlichem Lagerleben, Verkaufsständen, nächtlicher Feuershow und vielem mehr. Das Fest beginnt um 14 Uhr und endet Mitternacht. Das Tagesticket kostet 12 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder, Kids unter 2 Jahren sind frei.

Alle Feste und Festivals sind von Ihrem Ferienhaus in der Normandie in kurzer Fahrtzeit bequem zu erreichen. Wenn Sie Ihren Hund mitnehmen wollen, denken Sie daran, dass es auf den Events sehr voll werden kann. Nicht alle Hunde kommen mit großen Menschenmengen klar. Nehmen Sie auf jeden Fall auch ausreichend Wasser für Ihren Hund mit. Freuen Sie sich schon jetzt auf einen ereignisreichen Frühling und Sommer!

Text und Fotos: Barbara Homolka

Dieser Beitrag wurde unter Sehenwerts in der Normandie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.