Home Sehenwerts in der Normandie Urlaub mit Hund

Le Cap de Carteret

Wir sind vor Kurzem am Cap de Carteret spazieren gegangen, ein wunderschöner Küstenabschnitt nur 20 Minuten nördlich von La Bourdonnerie. Die Strecke beginnt am Carteret-Strand, selbst schon ein wunderschöner Ort mit unglaublichem Blick auf das Meer und die Insel Jersey an klaren Tagen. Parken Sie auf dem Parkplatz und gehen Sie die Rampe zum Strand hinunter.

Der Weg führt entlang den Klippen am Ende des Le-Cap-Strandes. Es gibt zwei Routen nach oben… entweder Sie nehmen die Treppen, die sich direkt am Ende der hübschen Strandhütten zur Rechten befinden, oder Sie können die etwas abenteuerliche Route wählen, die sich entlang der abschüssigen Felsen direkt unter den Klippen befindet. Wir haben uns für die letztere entschieden und haben es ohne Probleme und mit gegenseitiger Hilfe bei den steileren und rutschigeren Passagen bis nach oben geschafft.

Dort oben erstreckt sich ein wunderschöner Küstenpfad, der sich um das Kap schlängelt und Sie weg von der Zivilisation und in die Wildnis führt. Sie befinden sich etwa 40 Meter über den nackten Felsen, gegen die die Wellen tosen, und rund um Sie herum befindet sich nur freie Natur. Einmal haben wir nach unten geschaut und zwei wilde Ziegen entdeckt, die einen Felsenteich inspizierten, und ein anderes Mal sahen wir Kaninchen, Schmetterlinge und Seevögel. Während es doch ein atemberaubender Spaziergang ist, ist er jedoch nie gefährlich oder besonders anstrengend… Wir sind einer Gruppe Siebzigjähriger begegnet, die von der anderen Richtung auf uns zusteuerten und scheinbar sehr gut vorankamen.

Entlang der Strecke lässt sich auch eine alte Ruine zu finden, die einst ein Leuchtturm war und definitiv einen näheren Blick und das Erklimmen des Hügels verdient, bevor Sie wieder um die entfernte Seite des Kaps herunterlaufen. Sie werden dort auf die Überreste einer alten Kirche treffen, die sich hervorragend als Fotopunkt für den darunter liegenden Strand eignet. Und was für ein Strand… er erstreckt sich buchstäblich kilometerweit und auch an sonnigen Tagen sind dort selten Menschen anzutreffen. Kinder lieben es, die vielen kleinen Höhlen und Felsenteiche in der Nähe zu erforschen und Hunde laufen kilometerweit auf dem weichen Sand.

Gehen Sie weiter oder suchen Sie sich einfach ein nettes Plätzchen zum sitzen, relaxen, die Sonnenstrahlen einsaugen und den Blick auf das in der Ferne gelegene Jersey zu genießen (das haben wir getan!). Die Strecke dauert 35 Minuten pro Strecke.

Wenn Sie darüber nachdenken, den Spaziergang mit eine netten Essen zu verbinden, können wir Ihnen wärmstens einen Abstecher in das Le Cap Restaurant empfehlen, das sich Richtung Zentrum von Carteret auf der linken Seite des Hafens befindet (das erste Restaurant, an dem Sie vorbeikommen, wenn Sie den Strand verlassen haben). Wenn Sie Meeresfrüchte mögen, werden Sie das Le Cap lieben: Die Meeresfrüchte-Platte ist einfach unglaublich gut und lächerlich günstig. Wir haben noch nicht herausgefunden, ob Hunde erlaubt sind, doch das Restaurant hat auch Tische im Freien auf einer Terrasse im Obergeschoss, deshalb lohnt es sich, zu fragen. Sie können an den meisten Tagen direkt am Restaurant parken. An kühleren Tagen können Sie Ihren Hund dann einfach im Auto lassen und ihn vom Restaurant aus im Auge behalten.

Der Ausblick über den Hafen ist spektakulär… kommen Sie früh, um einen Tisch am Fenster zu ergattern. Meistens bietet das Restaurant ein besonderes „Menu“ an, das zwischen 20-30 Euro kostet, abhängig davon, für was Sie sich entscheiden. Doch auch „à la carte“ essen ist dort nicht besonders teuer. Wir essen normalerweise zuerst und machen dann einen Verdauungsspaziergang… wie auch immer Sie es halten, genießen Sie es!

PDF downloaden

Dieser Beitrag wurde unter Sehenwerts in der Normandie, Urlaub mit Hund abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.